Pädagogische Arbeit

Im Vordergrund unserer pädagogischen Arbeit steht die individuelle, altersgemäße Entwicklung jedes Kindes. Den jeweiligen Altersgruppen sind feste Bezugspersonen zugeordnet.

Angebote und Unternehmungen:

  • Wöchentlicher Besuch in der Turnhalle
  • Regelmäßige Musikreise mit Begleitung von Instrumenten
  • Tägliche Stuhlkreise
  • Kinderyoga
  • Theaterbesuche
  • Märchenkreis
  • Philosophieren mit den Kindern
  • Kinderparlament
  • Kasperletheater
  • Regelmäßige Waldtage
  • Ausflüge in den Zoo
  • Ausflüge zu den Rieselfeldern und zum Aasee
  • Tägliche Spaziergänge zu den umliegenden Spielplätzen
  • Besuche im Museum mit kindgerechten Führungen
  • Gezielte und situative Angebote und Projekte in Bereichen wie:
    • künstlerisches Gestalten
    • naturwissenschaftliche Experimente
    • Wahrnehmungs- und Sinneserfahrungen
    • Snoezelen
    • Reiten als Projekt (einmal im Jahr)

Darüber hinaus finden jährlich wiederkehrende Feste wie das Schlaffest, das Sommerfest, die Karnevalsfeier, Ostern und Weihnachten sowie weitere Projekte statt. 

Ernährung:

In unserer Kita werden täglich drei Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack) angeboten. Das Frühstück sowie der Snack zum Mittagessen werden von den Eltern mitgebracht. Das Mittagessen wird von einem Lieferdienst gebracht, welcher eine Bio-Vollwertküche betreibt. Bei den gemeinsamen Mahlzeiten erleben die Kinder Freude am Essen, lernen neue Lebensmittel, Regeln und Rituale kennen.

Sprachförderung:

Durch eine alltagsintegrierte Unterstützung der Sprachentwicklung, gezielte Sprachförderangebote und Mitarbeiterschulungen bieten wir den Kindern einen vielseitigen Umgang mit der Sprache an. Sprachfördernde Angebote werden täglich von den Erzieherinnen angeboten.

Einmal in der Woche findet die Sprachförderung statt, dort werden verschiedene mundmotorische Übungen und sprachfördernde Spiele gespielt.

Beim Erwerb der Sprache ist uns wichtig, dass

  • Das pägagodische Personal ein sprachliches Vorbild ist
  • Angebote gemacht werden, die Raum für Sprechanreize und freies Erzählen bieten. Hierzu zählen Lesen und Vorlesen, Zuhören und Erzählen, Spiele, Fingerspiele, Reime, Zungenbrecher, Lieder, Silben klatschen und Rollenspiele
  • Eine sprachanregende Umgebung geschaffen wird (z.B. durch einen offenen Zugang zu Büchern und Materialien).

Kooperation:

Jährlich arbeiten wir mit den uns umliegenden Kitas in einer Vorschulgruppe zusammen. Gemeinsam besuchen wir verschiedene Orte und Institutionen wie z.B. die Feuerwehr, die Polizei, den Flughafen, die Abfallwirtschaftsbetriebe, die Wildniswerkstatt, den Mühlenhof und verschiedene Museen.

Weiterhin besucht uns jährlich der zahnärztliche Dienst der Stadt Münster und wir bekommen Besuch von unserem Revierpolizisten. Dort begehen wir zusammen mit den Vorschulkindern die Schulwege. Die Kinder lernen auf diese Weise wichtige Verhaltensweisen im Straßenverkehr.